world: reset – Nach den Aschentagen

cover_world_schattenKrimi + Science-Fiction / 516 Seiten (Taschenbuch) / ISBN: 978-3000411298

Die Idee eine neue, andere und wenn möglich bessere Welt zu erschaffen, war der Beginn von „world: reset – Nach den Aschentagen“. Aber ich wollte auf keinen Fall den Schwerpunkt auf das Ende der alten Welt legen, sondern auf die neue Welt – und zwar 260 Jahre nach der „Apokalypse“. Das Szenario der Zerstörung war schnell erfunden. Eine unerwartete Herausforderung war es aber, die Neuorganisation der Welt danach zu beschreiben und den Alltag der Menschen darin. Außerdem war es mein Wunsch verschiedene Charaktere in einer schwierigen Situation aufeinandertreffen zu lassen.

Auch wenn in „world: reset – Nach den Aschentagen“ eine neue Welt entstanden ist, leben in ihr immer noch Menschen mit Gefühlen und unterschiedlichen Persönlichkeiten, genauso wie vor den Aschentagen. Allerdings haben sich ihre Prioritäten und Beweggründe geändert (so hofft man zumindest). Also seien Sie darauf vorbereitet, dass auch 260 Jahre nach dem „Neustart“ den Menschen die Begriffe Hass, Liebe, Eifersucht und Großmut nicht fremd sind.

Meine Darsteller sollten in einer „schönen“ Welt agieren. Trotzdem müssen sie in dieser „schönen“ Welt schlimme Dinge erleben. Manche meiner Figuren hatte ich schon im Kopf, bevor ich mit dem Schreiben begann, andere wurden erst während der Entstehung des Buches „geboren“. An’s Herz gewachsen sind sie mir alle und ich hoffe dem geschätzten Leser wird es ähnlich gehen. Da ich selbst ein großer Fan von Krimis und Thrillern bin, wollte ich unbedingt auch etwas in diesem Genre schreiben. Letztendlich habe ich alles miteinander verbunden. Aus einer neuen Welt, gemeinen Verbrechen und interessanten Charakteren wurde mein erstes Buch.

Das Buch ist hier erhältlich